Schule für Gesang
    Petra Schulze

                                                 

 

 

 

 

 

 

  Singen ist einfach – auch für Sänger



Das klingt wie eine Provokation, erweist sich aber in der täglichen Arbeit als Realität.

Singen ist tatsächlich einfach, wenn wir in unserer Körpermitte zentriert und damit in Kontakt zu uns selbst und zu unserer Stimme sind.

Die Zentrierung ist die eigentliche Tat beim Singen, sie bildet den Resonanzboden, auf dem die Stimme sich mühelos und frei entfalten kann.

An der Körperhaltung eines Sängers können wir seine innere Zentrierung ablesen.

Wir können an der Haltung sehen, ob er beim Singen denkend im Kopf weilt oder in Kontakt zu seinem Körper geht.

Seine Haltung zeigt auch, ob er mit Atemdruck arbeitet oder in einem Gefühl von Sog, dem berühmten 'Inhalare la voce', singt.

Und selbstverständlich ist das alles auch hörbar - schon bevor der Ton erklingt!

Über die V e r ä n d e r u n g seiner Körperhaltung zur Mitte hin findet der Sänger dann auch seine seelische Mitte: Er ist ganz bei sich, und es singt durch ihn!

 

 

Schule für Gesang – seit 1996